fbpx
Patellamobilisation (Kniescheibenmobilisation) Anleitung

Patellamobilisation: Videoanleitung

Mobilisiere deine Kniescheibe mit Videoanleitung und Erklärung!

Nach einer Operation im Kniegelenk fühlt es sich oft steif und unbeweglich an. Bei Bewegungseinschränkungen hilft eine Patellamobilisation, also eine Mobilisation der Kniescheibe. Sie ist in dem vorderen Oberschenkelmuskel eingebettet und unterstützt dessen Funktion. Bei Beugung und Streckung im Kniegelenk bewegt sich die Kniescheibe auf und ab. Damit schützt sie den Muskel vor Reibung am Knochen und unterstützt dessen Kraftentwicklung. Ist die Beweglichkeit der Patella eingeschränkt, kann das die Funktion des Kniegelenks beeinflussen.

Patellamobilisation durchführen

Wie?

  • Lagere dein Kniegelenk in leichter Beugung und lege es locker ab.
  • Patella nach unten mobilisieren: Umfasse deine Kniescheibe mit beiden Händen so, dass du leichten Druck auf ihre obere Kante ausüben kannst. Schiebe die Patella nun langsam nach unten, danach gehe langsam zurück in die Normalstellung.
  • Patella nach oben mobilisieren: Umfasse deine Kniescheibe mit beiden Händen so, dass du leichten Druck auf ihre untere Kante ausüben kannst. Schiebe die Patella nun langsam nach oben, danach gehe langsam zurück in die Normalstellung.
  • Patella nach rechts mobilisieren: Umfasse deine Kniescheibe mit dem Daumen und den Fingern so, dass du leichten Druck auf ihre linke Kante ausüben kannst. Schiebe die Patella nun langsam nach rechts, danach gehe langsam zurück in die Normalstellung.
  • Patella nach links mobilisieren: Umfasse deine Kniescheibe mit dem Daumen und den Fingern so , dass du leichten Druck auf ihre rechte Kante ausüben kannst. Schiebe die Patella nun langsam nach links, danach gehe langsam zurück in die Normalstellung.

Wieso?

Die Kniescheibe liegt in der Sehne des Oberschenkelmuskels und sorgt hier dafür, dass sie nicht am Knochen reibt. Dabei unterstützt die Patella zusätzlich die Kraftübertragung und einen ökonomischen Bewegungsablauf im Kniegelenk. Sie gleitet bei Kniestreckung nach oben, bei Kniebeugung nach unten. Ist die Patella nicht mehr beweglich, beeinflusst das auch die Funktion des Kniegelenks.

Wann?

Vor allem bei Einschränkungen in die Beugung kann eine Patellamobilisation helfen. Aber auch bei allgemeiner Steifigkeit oder Knieschmerzen kannst du eine Patellamobilisation probieren. So lange du damit nicht eine frische, nahe liegende Narbe irritierst, kannst du sie immer anwenden.

Wie oft?

Im Grunde so oft und lange, bis du eine Verbesserung spürst. Tatsächlich kann eine Patellamobilisation auch mehrmals täglich durchgeführt werden. Solltest du aber ein unangenehmes Gefühl haben oder merken, dass dein Kniegelenk anschwillt oder erhitzt, setze die Patellamobilisation für eine Weile aus. Wenn diese Symptome immer wieder auftreten, befrage dazu bitte deine Ärzte oder Therapeuten.

Quellen:

  • H. Schwieder, T. S.-K., F. Morrison. (2010). Effectiveness of Patellofemoral and Tibiofemoral Mobilisation for Improvement of Pain and Knee Mobility after Patella Fracture Surgery. Manuelle Therapie, 142–147.

Newsletter Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an. und bleib up to date. Wir halten dich auf dem Laufenden über wichtige Infos, Releases und Wissenswertes rund um Orthopy.